Drucken

Hauptgerichte

Bandnudeln mit Vanille und Riesengarnelen ( 4 Portionen)

120 g Zucker
2 Limetten
Salz
1 Vanilleschote
300 g breite Bandnudeln
8 gro.e geschälte Garnelen
4 EL Olivenöl
frisch gemahlener Pfeffer
frisch gehackte Korianderblätter

Zucker und 100 ml Wasser in einem Topf unter ständigem Rühren so lange kochen bis
sich der Zucker aufgelöst hat. Limetten in dünne Scheiben schneiden, in den
Zuckersirup geben und aufkochen lassen. Den Sud dann zur Seite stellen.
Das Vanillemark und die ausgeschabte Vanilleschote mit reichlich Salzwasser
aufkochen. Nudeln hineingeben und bissfest kochen. Gießen Sie die Nudeln dann ab
und lassen Sie sie gut abtropfen.
Inzwischen die Riesengarnelen am Rücken mit einem scharfen Messer leicht
einschneiden und den schwarzen Darm entfernen. Mit kaltem Wasser abspülen und der
Länge nach halbieren. Im hei.en .l von allen Seiten scharf anbraten. Salzen und
pfeffern.
Limettensud nochmals erhitzen. Nudeln und die Garnelen mischen und mit dem hei.en
Sud begießen. Mit gehackten Korianderblättern anrichten und sofort servieren.
Tipp1: Wer es scharf mag kann beim Braten der Garnelen auch gerne etwas
getrocknete Chilischoten oder Cayennepfeffer hinzu fügen.

Gebratene Garnelen in Vanille-Safran-Soße (4 Portionen)

680g große, gesäuberte Garnelen (wenn möglich noch mit Schwanz)
grobes Salz und frisch gemahlenem Pfeffer
1 El Oliven.l
2 Tl Zitronensaft

Für die Sabayon
2 Eidotter
1 1/2 EL Zitronensaft
6 EL Wermut
1 Prise Salz
1 Prise Safran
2 EL Wasser
Mark einer halben Vanilleschote

Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für die Dekoration
Kleine Limonen- oder Zitronenstückchen
Petersilienzweige

Man würze die Garnelen mit Salz und Pfeffer. Dann erhitze man das Öl in einer großen
Pfanne und füge die Garnelen hinzu. Beträufle alles mit etwas Zitronensaft und brate
die Garnelen unter ständigen Wenden ca. 3-4 min. bis sie sich goldbraun verfärben.

Für die Sabayon
Lösen Sie den Safran in 2 EL. Wasser auf, um eine Safran-Mischung herzustellen. Geben Sie die Eidotter, den Zitronensaft, den Wermut, das Salz, die Safran-Mischung und die Vanille in eine mittelgroße Schüssel und stellen diese ins Wasserbad. Das Wasser darf nicht zu heiß sein, da das Eidotter sonst leicht fest wird. Schlagen Sie die Mischung ca. 2 Min. mit einem Schneebesen bis sie ein helles Gelb annimmt und eine dicklich-schaumige Creme entsteht. Die Sabayon dann vom Herd nehmen und im Eiswasserbad kalt schlagen. Der Wermut und Zitronensaft geben der Vanille-Safran-Sabayon eine erfrischende Säure.
Anrichten

Servieren Sie die Garnelen mit der Sabayon und verzieren Sie das Gericht mit Petersilie und den Tellerrand mit Limonenschnitzen.


Garnelen auf papantlische Art mit Kochbananen in Vanille-Chipotle-Soße (4 Portionen)

680 g mittelgroße Garnelen (ca. 20-24 Garnelen/ ½ Kilo)
Mark zweier Vanilleschoten oder 2 EL Vanilleextrakt
2 reife Kochbananen (fühlen sich weich an und die Schale ist bräunlich bis schwarz)
240 ml Sonnenblumenöl 900g Tomaten, geviertelt, geschält und entkernt (man kann auch Dosentomaten verwenden, allerdings ohne den Saft)
3 Chipotle Chilies in adobo (in kleinen Dosen in lateinamerikanischen Märkten erhältlich)
50 ml Olivenöl Salz zum Abschmecken 1 mittelgroße weiße Zwiebel, in lange, dünne Streifen geschnitten

Man schäle die Garnelen, lasse aber den Schwanz noch dran und entferne den Darm. Sollte man kein Vanilleextrakt zur Hand haben kann man auch eine Vanilleschote benutzen, die man in 1 cm große Stückchen zerschneidet und im Moerser oder Mixer zerkleinert (etwa in Paniermehlgröße) Schälen Sie die Kochbananen und schneiden sie in ½ cm dicke Scheiben. Erhitzen Sie das Sonnenblumenöl auf mittlerer Flamme in einer Pfanne oder einem mittelgroßen Topf und fritieren Sie die Bananenstücke 1-2 Min., bis sie goldbraun sind. Legen Sie die fritierten Bananenstückchen auf ein Küchenpapier zum Abtropfen und stellen Sie sie im Ofen warm.
Pürieren Sie nun die Tomaten und die Chipotle-Chilies im Mixer. Erhitzen Sie das Olivenöl in einem mittelgroßen Topf und geben Sie zuerst die Zwiebeln und nach einigen Minuten das Tomaten-Chilipüree in den Topf. Schmecken Sie das Ganze mit Salz und Pfeffer ab und kochen Sie es ca. 20 Min., bis die Soße eindickt und sich das Öl abzusetzen beginnt (hin und wieder umrühren nicht vergessen). Fügen Sie die gemahlene Vanille oder den Vanilleextrakt hinzu und kochen alles für weitere 2 Min. Geben Sie schließlich die Garnelen und die fritierten Bananen hinzu und köcheln das Ganze weitere 3 Min. Heiß servieren!

Baked Ham mit Vanille ( 6 Portionen)

Mark einer Vanilleschote
1 EL Dijon Senf
230 ml Bourbon Whiskey
3 EL brauner Zucker
1 Prise Cayenne Pfeffer
Butter
1 ½ kg gekochten Schinken ohne Knochen.

Ofen auf 190ºC vorheizen. Alle Zutaten, außer dem Schinken, in einer kleinen Schüssel gut verrühren. Den Schinken großzügig mit dieser Glasur bestreichen aber noch genügend Mixtur für später übrig lassen. Den Schinken in eine feuerfeste Auflaufform setzten und mit Alufolie bedecken. Ca. 20 min. im Ofen backen bis der Schinken vollständig erwärmt ist. Die Alufolie entfernen und den Schinken mit der restlichen Mixtur bestreichen. Den Backofen auf 200ºC hochstellen und den Schinken für weitere 10 min backen bis die Glasur braun ist. Den Bratensaft abgießen und 1 Tl Butter hinzufügen und auf kleiner Flamme einkochen lassen.

Tipp: Dazu schmeckt sehr gut ein Kartoffel Sellerie-Auflauf

In Vanille eingelegte Schweinelenden mit Süßkartoffeln (12 Portionen)

Mark zweier Vanilleschoten
1 Tl Orangenschale
1 Tl frischer Pfeffer 200 g braunen Zucker
225 ml Apfelessig
2 Lorbeerblätter
225 ml Bourbon Whiskey
1 Schweinelende (ca. 2,5 kg)

Für die Pecannuss-Soße:
225g gehackte Pecannüsse (können auch durch Walnüsse ersetzt werden)
60g Butter
250g zu gleichen Teilen gehackte Zwiebeln, Sellerie und grüne Paprika
1/2 EL gehackten Knoblauch
Messerspitze Cayenne Pfeffer
3 EL Mehl
225 ml Marinade (s.o.)
0,95 l Hühnersuppe (instant)

Für die Süßkartoffeln
8 große Süßkartoffeln, geschält und gewürfelt
225ml Saure Sahne
60ml Bourbon Whiskey
50g brauner Zucker
60 ml Zuckerrohr Sirup
Salz und frischer, weißer Pfeffer zum Abschmecken

Zum Erstellen der Marinade vermischen Sie in einem kleinen Topf das Mark der Vanilleschoten und die ausgekratzten Vanilleschoten, Orangenschalen, schwarzen Pfeffer, braunen Zucker, Apfelessig und die Lorbeerblätter und kochen alles bei mittlerer Hitze, bis sich der Zucker aufgelöst hat, ca. 10 Min. Nehmen Sie den Topf vom Herd, geben Sie nun den Bourbon Whisky hinzu und lassen die Marinade vollständig abkühlen, bevor man sie über die Schweinelende in einer Kasserolle gibt. Im Kühlschrank ca. 48 Stunden marinieren lassen. Alle 12 Stunden Schweinelende wenden.
Ofen auf 190ºC vorheizen. Schweinelende aus der Marinade herausnehmen und trocken tupfen. Die restliche Marinade in einen Topf geben und auf 1/3 einköcheln lassen. Diese Marinade aufheben und für die Pecan-Soße verwenden. Schweinelende auf den mit Backpapier belegten Grillrost legen und für 45 min. im Ofen backen. 5 Min. abkühlen lassen, bevor man die Schweinelende aufschneidet und mit Süßkartoffeln und Pecan-Bratensoße serviert.

Für die Pecan-Braten-Soße:
Die gehackten Pecannüsse mit Butter in einen Topf schmoren lassen bis sich das Nussaroma entfaltet. Dann die Zwiebeln, Paprika und Sellerie hinzufügen und weitere 2 Min. köcheln lassen. Man gebe nun den Knoblauch und den Cayennepfeffer hinzu und schmore das ganze für weitere 2 Min. Dann mit der eingekochten Marinade ablöschen und die Hühnerbrühe hinzugeben. Die Soße auf kleiner Flamme einköcheln lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Süßkartoffeln
Die Süßkartoffeln in einem großen Topf gar kochen (ca. 15-20 min.). Wasser abgießen und die gekochten Süßkartoffeln zu Püree zerdrücken. In das Kartoffelpüree die Saure Sahne, Bourbon Whiskey, braunen Zucker und den Zuckerrohrsirup unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gebratenes Sommergemüse mit Vanille – (6 Portionen)

120 ml Olivenöl
1 mittelgroße Zwiebel in Scheiben geschnitten
1 Lorbeerblatt
½ Tl Kardamom
¼ TL Ingwer
½ TL Vanilleextrakt
¼ Tl frischen Pfeffer
2 kleine Zucchini, in Scheiben geschnitten
2 kleine gelbe Kürbisse, in Scheiben geschnitten
4 Tomaten, geviertelt
1 Dose Oliven, in Scheiben
2 El geriebenen Parmesan

Öl in einem Wok erhitzen und Zwiebeln, Lorbeerblatt, Kardamom, Ingwer, Vanille und Pfeffer hinzugeben. Alles gut verrühren. Nun das Gemüse und die Oliven hinzugeben und unter Rühren 5 min. weiter kochen. Vom Herd nehmen und die Lorbeerblätter heraus fischen. Mit geriebenem Parmesan servieren und nun guten Appetit